aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf

Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft: U15(1)-Jugend
Spieltag: 07.Mai 2022 8.Spieltag Quali Mitt
Gegner: FC Coburg
SK Lauf - FC Coburg 0:3 (0:0)

Am Samstag, den 07.05.2022 bestritt die U15(1)-Jugend des Sportklub Lauf ihr letztes Heimspiel in der Bayernliga, bevor die Mannschaft zur nächsten Saison in die U17(2)-Jugend wechselt.
Leider hatte man in der Woche davor die Möglichkeit verspielt, aus eigener Kraft die Bayernliga für die nachfolgende Jugend zu halten. Gegen den FC Coburg musste nun ein Sieg her, um noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Insgesamt steigen von 10 Mannschaften fünf ab.
Vor rund 50 Zuschauern begannen die Laufer Spieler präsent und zweikampfstark in die Partie. Beide Mannschaften befanden sich auf einem Niveau und erarbeiteten sich abwechselnd Möglichkeiten. Die erste Chance hatten die Gäste aus Coburg mit einem Freistoß aus 20m von der linken Seite, der jedoch über das Laufer Tor ging. Den ersten Angriff der Laufer Mannschaft in der 5. Spielminute konnte die Coburger Abwehr klären und eine Flanke von Florian Alt zwei Minuten später verfehlte Finn Bohner und auch ein Schuss des Laufer Florian Alt in der 14. Spielminute verfehlt das Tor. Einen Torschuss der Coburger von der Strafraumgrenze in Minute 16 hielt der Laufer Schlussmann Maximilian Herzog sicher und die Gastgeber machten weiter Druck. In der 20. Spielminute schickt Nico Brunner durch einen Diagonalpass Florian Alt in die Spitze, Schiedsrichter Sascha Thiemann entschied jedoch auf Abseits. Und auch in der 21. Spielminute bekamen die Zuschauer eine Chance der Greens zu sehen. Einen Freistoß aus 25m führte Felix Braun direkt aus und verfehlt das Tor nur knapp. Großchance dann für die Gäste. Der Coburger Angreifer konnte sich in den Laufer Strafraum vorkämpfen und kam aus 7m zum Schuss. Herzog konnte jedoch mit einem Reflex den Arm hochreißen und den Rückstand verhindern. Jedoch hatte der Laufer Keeper nicht lange Zeit zum Verschnaufen, denn noch in der gleichen Minute kamen die Gäste wieder zum Schuss. Diesmal aus 16m. Aber wieder scheiterten die Gegner am Laufer Schlussmann, der mit einer Glanzparade die Null für den SKL hielt. Strittige Situation dann in der 28. Spielminute. Nach einem Abwehrfehler der Gäste kam Nico Brunner an den Ball und wurde im Strafraum vom Gegner gefoult, der Referee entschied jedoch auf Weiterspielen. Nach Sichtung der Videoaufzeichnung leider eine klare Fehlentscheidung. Ein weiterer Schuss der Gäste auf das Laufer Tor verfehlt dieses zwar nur knapp, der Laufer Torhüter wäre aber zur Stelle gewesen und so ging man nach einer disziplinierten ersten Hälfte optimistisch mit einem 0:0 in die Halbzeit und das Trainergespann Müller/Gunawardhana konnte mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.
Die zweite Hälfte begann weiter mit dem Pressing der Gastgeber. Einen Freistoß in der 38. Spielminute aus 21 Metern führte Nino Gerhardt aus und platzierte den Ball nur ganz knapp über die Querlatte. Bei einem Angriff in der 41. Minute passte Lennart Leistner auf Jonas Langenscheidt, dessen Flanke jedoch die Torauslinie überquerte, bevor die Zuschauer in Minute 44 eine Großchance der Laufer zu sehen bekamen. Eine Flanke von Finn Bohner konnte der gegnerische Abwehrspieler nur abprallen lassen. Lennart Leistner kam jedoch nicht richtig zum Schuss und so kam der Ball zu Felix Braun, dessen Nachschuss jedoch das Tor verfehlte.
Und so kam es, gemäß der alten Fußballweisheit „was man vorne nicht macht, bekommt man hinten rein“, wie es kommen musste. Nach einer Ecke der Gäste in der 45. Spielminute gelang es einem Coburger im dritten Nachschuss den Ball im Laufer Tor zu versenken und somit hieß es 0:1 und dabei sollte es leider nicht bleiben. Bereits vier Minuten später kam es zur nächsten Ecke für die Gäste, nachdem Nino Gerhardt einen Torschuss abfälschen konnte. Wieder war man bei der Standartsituation nicht wach und der Ball konnte vom gegnerischen Spieler vor Torwart Herzog zum 0:2 ins Tor gelenkt werden.
Den Schlusstreffer setzten die Gäste dann in der 59. Spielminute. Nach einem Pass in den Laufer Strafraum kam der Coburger Stürmer aus 11m zum Schuss und platzierte diesen unhaltbar zum 0:3 im langen Eck. An diesem Ergebnis änderten auch die letzte Chance der Gastgeber nichts. In der 61. Spielminute arbeitete sich Finn Bohner links in den Strafraum der Gäste vor, den Torschuss konnte der Coburger Keeper aber zur Ecke klären. Diese kam direkt auf Felix Braun, der aus kürzester Distanz zum Schuss kam, diesen jedoch direkt auf den Coburger Schlussmann positionierte.
Bis zum Abpfiff gab es dann keine nennenswerten Aktionen mehr und so verlor man die Partie mit 0:3.
Auch in diesem Bericht darf das Resümee zur Partie nicht fehlen:
Die Mannschaft zeigte eine solide Leistung. Man war von Beginn an in der Partie und kämpfte mit offenem Visier auf Augenhöhe. Sicherlich eine Schlüsselsituation war der nicht gegebene Strafstoß für die Gastgeber. Spielentscheidend waren dann, wie bereits öfter in der Vergangenheit, die Standardsituationen und die fehlende Ausbeute der eigenen Chancen. Die Niederlage geht dadurch in Ordnung, der Endstand spiegelt aber nicht die Leistung der Mannschaft wider.

Folgende Spieler standen für den SK Lauf auf dem Platz:
Startelf: Maximilian Herzog, Nico Brunner, Nino Gerhardt, Lennart Leistner, Jonas Langenscheidt, Leon Daubmeier, Finn Bohner, Florian Alt, Felix Braun, Toni Wittmann, Max Thiele
Ersatzbank: Nicolas Barnow, Adrian Zakel, Luca Kirschner, Manuel Näpfel, Julian Waiz, Genkiz Joujou
Verfasser: Michael Brunner
Die eingegebenen Spielberichte geben die Meinung des Verfassers wieder, der Vorstand übernimmt dafür keine Haftung.