aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf

Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft: U15(1)-Jugend
Spieltag: 7. ST 15.10.2021
Gegner: FC Coburg
Keine Belohnung für gute Leistung

Der siebte Spieltag der laufenden Saison führte die Nachwuchskicker der U15(1) des SK Lauf am 15.10.2021 nach Coburg. Zu Füßen der Veste Coburg sahen die 50 Zuschauer ein ansehnliches und abwechslungsreiches Spiel beider Mannschaften.
Um 18.30 Uhr startete Schiedsrichterin Alexa Müller die Partie. Zu Beginn der Partie hatten die Gastgeber zwei Chancen in der zweiten und der sechsten Spielminute. Einmal platzierte ein Spieler aus Coburg einen Schuss aus 20m über das Laufer Tor, vier Minuten später konnte der Laufer Schlussmann Maximilian Herzog einen hohen Ball vor dem Gegner aus der Luft pflücken.

Erste Chance für die Laufer war ein Freistoß in der 10. Minute durch Felix Braun. Die Hereingabe in den Strafraum rettete ein Gegner mit dem Kopf, bevor der Ball einen Laufer Spieler erreichen konnte. Gleich drei Ecken erhielt die Mannschaft aus Coburg in der 15. Spielminute. Die erste Ecke wurde zu einer weiteren Ecke geklärt. Einen Treffer nach einem Schuss aus 10m nach der zweiten Ecke vereitelte der Laufer Keeper mit einer Glanzparade und klärte so zur dritten Ecke hintereinander, die dann aber keinen Erfolg für die Gastgeber brachte.
Erste Schrecksekunde für die Laufer dann in der 17. Minute. Bei einem Zweikampf rutscht der Laufer Manuel Näpfel aus und landet unsanft auf der Schulter. Leider war mit dieser Aktion das Spiel für unseren Manu beendet und Max Thiele kam für ihn aufs Spielfeld.
In der 19. Spielminute wieder eine Glanztat des Laufer Schlussmannes, der einen Schuss parierte. In der 23. Minute zeigte der Gastgeber dann seine technischen Fähigkeiten. An der Torauslinie gelang es einem Coburger Spieler einen ausgeglaubten Ball mit der Hacke im Spiel zu behalten. Der Pass in den Rückraum findet an der Strafraumgrenze einen Coburger Spieler, der den Ball gezielt im langen Eck des Laufer Tores versenkte. Der Laufer Schlussmann war dabei chancenlos. Unbeeindruckt vom Rückstand dann die nächste Chance der Laufer in Minute 24. Eine Ecke des SK Lauf konnte vom Coburger Tormann nur mit den Fingerspitzen verlängert werden. Felix Braun kommt am langen Pfosten zum Schuss, der jedoch von Coburger Spielern geblockt wurde.
Nächste Schrecksekunde dann in der 29. Spielminute. Jonas Langenscheidt macht sich auf den Weg in den Coburger Strafraum und wird dort vom Coburger Torwart, der mit den Füßen voraus auf den Laufer zu rutscht, vom Ball getrennt und bei dieser Aktion unterhalb des Knies getroffen. Eine Aktion, die vom Schiedsrichtergespann nicht geahndet wurde. Auch unser Jonas konnte die Partie verletzungsbedingt nicht fortführen, für ihn kam Nico Brunner ins Spiel.

Wir wünschen beiden Verletzten eine schnelle Genesung und hoffen, dass beide schnell wieder für ihr Team zur Verfügung stehen!!!

Ein Coburger Freistoß in der 31. Minute fand seinen Meister in Oskar Schrammek, der mit dem Kopf klären konnte. Beim Angriff des Laufer Adrian Zakel in der 35. Spielminute war der Coburger Torhüter schneller am Ball, als der Laufer Spieler. Die letzte Aktion der ersten Halbzeit war ein Freistoß der Coburger aus 20 Metern, der von der Abwehrmauer geblockt werden konnte.

Nach der Halbzeitpause machten direkt die Gastgeber Druck und hatten in der 41. und der 43. Minute zwei große Chancen, die jedoch beide vom Laufer Keeper pariert werden konnten. Danach übernahmen die Laufer das Spiel. In der 50. Spielminute konnten die Gastgeber den Schuss eines Laufers nach einer Ecke gerade so abblocken. In der 54. Spielminute hatten die Laufer gar mehrere Chancen zum Ausgleich. Jedes Mal kam der Ball aber so ungünstig auf den Spieler, dass keine direkte Schussmöglichkeit bestand. Einen Einwurf des SK Lauf in der 55. Minute verlängert der Gegner mit dem Kopf in die Mitte, wo Max Thiele zum Schuss kam. Leider wurde auch dieser wieder von einem Coburger Spiele geblockt. Einen Spielzug von Leon Daubmeier auf Finn Bohner in der 60. Spielminute der Partie konnte der Gegner jedoch gerade noch klären.
Bis zur 66. Minute war man dem Ausgleich nahe. Nach einem Foul erhielten die Gastgeber aber einen Freistoß von der linken Strafraumkante, welcher hoch in den Strafraum gespielt wurde und von einem Coburger Spieler mit dem Kopf unhaltbar zum 2:0 verwandelt werden konnte.
Zwar kämpften die Greens bis zum Schluss, es gab jedoch keine nennenswerten Aktionen mehr und so konnte das Spiel nach 75 Minuten mit dem Endstand 2:0 beendet werden.

Das Fazit des Spiels wurde von einem Spielervater wohl auf den Punkt gebracht: „Wir machen so viel Druck und belohnen uns nicht!“ Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Der Gegner aus Coburg hatte die besseren Chancen und war technisch besser. Somit geht der Sieg für die Gastgeber aus Coburg in Ordnung. Das Laufer Team hat aber wieder gezeigt, dass es mitspielen kann, sich nicht unterkriegen lässt und kämpft. Streckenweise machten die Laufer sogar das Spiel, konnten aber keinen Nutzen daraus ziehen.

Tore: 1:0 (23.) Kimi Straub, 2:0 (65.) Valentin Dahlem
SR Alexa Müller
Zuschauer 50

Folgende Spieler standen für den SK Lauf auf dem Platz:
Startelf: Maximilian Herzog, Manuel Näpfel, Jonas Langenscheidt, Adrian Zakel, Genkiz Joujou, Leon Daubmeier, Nino Gerhardt, Toni Wittmann, Finn Bohner, Oskar Schrammek, Felix Braun
Ersatzbank: Nicolas Barnow, Max Thiele, Nico Brunner, Julian Waiz, Lennart Leistner, Luca Gössl
Verfasser: Michael Brunner
Die eingegebenen Spielberichte geben die Meinung des Verfassers wieder, der Vorstand übernimmt dafür keine Haftung.