aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf



Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft:   U17(1)-Junioren
Spieltag:         8. ST 2.11.2019
Gegner:           Baiersdorfer SV
SK Lauf – Baiersdorfer SV 7:1 (6:0)

Nach der ersten Saisoniederlage in der letzten Woche wollten die B1 Junioren des SK Lauf die schlechte Leistung gegen Wendelstein wieder vergessen machen. Außerdem war es mit einem Sieg möglich wieder die Tabellenführung zu erreichen, da Wendelstein nur ein Unentschieden in Erlangen gelang.
>br> Entsprechend couragiert gingen die Greens auch zu Werke. Man konnte meinen sie haben sich die Spielweise des Vorwochengegners abgeguckt. Sie liefen die Gäste aus Baiersdorf früh an und erzeugten so einen sehr hohen Pressingdruck. Dadurch gelang es Baiersdorf kaum Entlastung zu schaffen und man erspielte sich schnell erste Chancen. Es dauert dann auch nur bis zur zwölften Minute ehe es das erste Mal „klingelte“. Giegold zeigte nach einem langen Ball gutes Zweikampferhalten, lief deshalb alleine über halblinks auf den Torwart zu und verwandelte, obwohl es so schien, dass er den Ball nicht richtig traf. Die Greens nahmen trotz Führung keinen Gang raus und erzielten wiederum durch Giegold in der 22. Minute das 2:0 – auch hier schien es eher glücklich, aber drin ist drin. Danach ging es Schlag auf Schlag, Baiersdorf hatte in dieser Phase überhaupt keinen Zugriff mehr auf das Spiel und die Laufer zeigten sich sehr effektiv. In der 25. Minute erhöhte Wacker nach schönem Steilpass sicher auf 3:0, Steinbinder köpfte im Nachgang nach einer Ecke zum 4:0 ein, nur weitere sieben Minuten später war es Scharrer, der das 5:0 erzielte. Praktisch mit dem Pausenpfiff erhöhte Schröder auf 6:0.

Nach dem Pausentee hielten die Greens das Tempo und das Pressing hoch, allerdings ging die Effektivität verloren. Wieder einmal ließ man hochkarätige Chancen liegen und verpassten es das Torverhältnis deutlich zu verbessern. Zusätzlich stellte man die spielerische Komponente in den Hintergrund und verlegte sich immer häufiger auf Einzelaktionen. Dennoch blieb man deutlich überlegen und so kam der Ehrentreffer der Gäste kurz vor Schluss doch etwas überraschend. Cipullo nutze eine Reihe von leichtfertigen Abwehrfehlern zum 6:1 in der 78. Minute. Doch noch in derselben Minute stellte Georgi den alten Tore Abstand wieder her indem er einen gut durchgesteckten Ball zum 7:1 verwandelte.

Nach dem verkorksten Spiel in der letzten Woche zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion und konnte so die Tabellenspitze verdientermaßen wieder zurückerobern. Vielleicht war der Dämpfer in Wendelstein dazu gut nicht die Bodenhaftung zu verlieren und die weiteren Spiele wieder konzentrierter anzugehen.

SK Lauf: Niklas Paszkowiak, Manuel Claussnitzer, Nico Steinbinder, Marijan Peic, Justin Scharrer, Niklas Mösch, Samuel Thiem, Leon Giegold, Lukas Wacker, Niklas Kreuzer, Jonathan Schröder – Alija Gibanica (ETW), Dominik Lietz, Noah Schwarz, Selim Halilic, Sidney Schoberth, Adrian Dorn, Enrique Georgi, Ricardo Plath

Tore: 1:0 (12.) Giegold, 2:0 (22.) Giegold, 3:0 (25.) Wacker, 4:0 (29.) Steinbinder, 5:0 (35.) Scharrer, 6:0 (40.) Schröder, 6:1 (78.) Cipullo, 7:1 (78.) Georgi
Schiedsrichter: Maximilian Otto, Betzenstein
Zuschauer: 50
Verfasser: Sandro Kreuzer
Die eingegebenen Spielberichte geben die Meinung des Verfassers wieder, der Vorstand übernimmt dafür keine Haftung.