aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf



Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft:   U13(1)-Junioren
Spieltag:         4. ST 6.10.2019
Gegner:           JFG Wendelstein
SK Lauf – JFG Wendelstein 2 : 5 (0:2)

Am 4. Spieltag empfingen die Laufer den Drittplatzierten, die JFG aus Wendelstein, die nach zwei Siegen und einem Unentschieden als Favorit ins Spiel ging. Doch auch die Laufer Jungs vom SKL mussten sich nach dem letzten Auswärtssieg nicht verstecken. Die ersten acht Minuten legte der SKL los wie die Feuerwehr, machte Druck und drängte die JFG, die mit einer Viererkette begann, in den eigenen Sechzehner. Leider verpassten die Lauferzwei gute Gelegenheiten zur Führung. Dann kam es in der achten Minute wie es kommen musste, denn ein Konter brachte die Wendelsteiner durch Günther in Führung. Die Laufer machten aber weiterhin Druck, blieben aggressiv und hatten mehr Ballbesitz. Die Tore aber schossen die JFG Wendelstein, die durch einen wirklich sehenswerten Schuss von Eichberger ins lange Eck auf 0:2 erhöhten. Lauf hatte weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich aber zu keiner Zeit vor dem Tor so richtig durchsetzen. Mit 0:2 ging man in die Halbzeit.

Nach der Pause erhöhten die Laufer nochmals den Druck. Doch, wie so oft, ging die ganze Sache unverdient nach hinten los. Nach einem wüsten Hin und Her in der 33. Minute bekam der SKL den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum weg und der Wendelsteiner Eichberger nutze erneut die Chance zum 0:3. Die Laufer brauchten mit hängenden Köpfen etwas, um das Ganze wegzustecken. Doch es sollte leider noch schlimmer kommen.

In der 49. Minute reagierte die ganze Abwehr, aufgrund einer klaren Abseitssituation, nicht mehr. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber aus und so folgte das 0:4 durch Mohns, der drei Minuten später sich einen Pass in die Tiefe erlief und zum 0:5 einschoss.
Das die Laufer dennoch Tore schießen können, bewiesen anschließend Florian Alt, der in der 53. Minute mit einem traumhaften Distanzschuss zum 1:5 Anschlusstreffer einnetzte. Keine zwei Minuten später folgte noch ein sehenswerter Treffer mit der Hacke durch Kerem Gecim zum 2:5.

Trainer Patrick Lobinger sah viele gute Aktionen seiner Mannschaft und meinte, dass sein Team durchaus in der BOL mitspielen kann. Dabei müssen aber zu viele individuelle Fehler in der Rückwärtsbewegung abgestellt werden Da er die Mannschaft erst nach Saisonbeginn neu übernommen hat und sie somit in der Vorbereitungszeit nicht auf BOL-Niveau bringen konnte, wird er dies jetzt durch intensives Training versuchen.

Tore: 0:1 (8.) Günther, 0:2 (18. Eichberger), 0:3 (33.) Eichberger, 0:4 (49.) Mohns, 0:5 (52.) Mohns, 1:5 (53.) Alt, 2:5 (55. Gecim)
SR Jonas Fuchs, Auerbach
Zuschauer 25

SKL: Barnow (TW), Ochs, Gerhardt, Mintal (39. Näpfel), Bohner (48. Gecim), Gsell, Alt, Graf, Daubmeier (33. Bajrami), ETW Herzog
Verfasser: Daniela u. David Gebhard
Die eingegebenen Spielberichte geben die Meinung des Verfassers wieder, der Vorstand übernimmt dafür keine Haftung.