aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf



Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft:   U19(2)-Junioren
Spieltag:         12. ST 8.5.2019
Gegner:           ASV Weisendorf
ASV Weisendorf - SK Lauf 0:5 (0:2)

< Nachholspiel der A Jugend BOL in Weisendorf!

Wieder einmal war es eine personaltechnisch arg dezimierte zweite U-19 Mannschaft des SK Lauf, die sich im Gegensatz zu den Spielen der letzten Wochen diesmal aber eiskalt vor dem gegnerischem Tor präsentierte. Bereits in der ersten Spielminute konnte Fabian Füchtbauer eine schöne Hereingabe zur Gästeführung nutzen. Beflügelt vom Ergebnis war Lauf die spielbestimmende Mannschaft. Es dauerte aber bis zur 21.Minute ehe Johannes Gabsteiger, der schon längere Zeit in der Kreisliga-Herrenmannschaft spielt, Yannick Nüsslein bediente, und dieser im Stile eines Klasse Stürmers über die linke Seite in den Strafraum eindrang und das 2:0 erzielte. Weisendorf hatte einige Konterchancen, doch Laufs Keeper Julian Kellner hielt was zu halten war.

Die Dominanz der Laufer setzte sich in Hälfte zwei fort: wieder war es der auffällige Gabsteiger der Nüsslein auf die Reise schickte! Dieser konnte das Duell mit dem Gästetorwart für sich entscheiden und das vorentscheidende 3:0 erzielen. Das 4:0 resultierte nach einem Eckball von Gabsteiger, den er punktgenau auf die 16er Linie zurückspielte, dort Stand Florian Rupp goldrichtig und traf per Direktabnahme ins Tor. Den Schlusspunkt zum 5:0 Auswärtssieg setzte einer von fünf "B-Jugend-Kaderspielern" Benedi Nkanga, als er nach einem Konter eiskalt abschloss.

Vier Spieltage vor Saisonende ist das sportliche Ziel erreicht: Klassenerhalt! Nächste Saison spielt der junge A-Jugend Jahrgang des Sportklub Lauf wieder Bezirksoberliga und das als einer der wenigen Vereine in Mittelfranken, die schon seit ein paar Jahren eine zweite A-Jugend-Mannschaft zum Spielbetrieb meldeten.

Anmerkung von SKL-Presseabteilung: Eine Riesenleistung von Trainer Jasmin Halilic und seinen Spielern mit Spielführer und Sohn Mirza Halilic, bedenkt man die Tatsache, dass zu Beginn der Saison nur 6-7 Spieler zum Kader zählten, der dann in der Winterpause durch neue und auch immer wieder durch Spieler von anderen SKL-Mannschaften ergänzt wurde, damit dieses gute Ergebnis erzielt werden konnte.
Dafür ist Trainer Halilic seinen Trainer-Kollegen echt dankbar.
Tore 0:1 Füchtbauer (1.), 0:2 und 0:3 Nüßlein (38.+52.), 0:4 Rupp (62.), 0:5 Nkanga (80.)
Schiedsrichter Dominik Werner, Zirndorf
Zuschauer: 20

SKL spielte mit Kellner, Rupp, Burkhardt, Marsching, Reinert, J. Gabsteiger, Toofan (23. Nkanga), Füchtbauer, Eckert, Halilic ©, Nüßlein
Verfasser: J.Halilic
Die eingegebenen Spielberichte geben die Meinung des Verfassers wieder, der Vorstand übernimmt dafür keine Haftung.