aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf



Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft:   U19(2)-Junioren
Spieltag:         11. ST 25.11.2018
Gegner:           FC Herzogenaurach
FC Herzogenaurach - SK Lauf 0:7 (0:4)

Etwas Wiedergutmachung, zumindest für die letzten 11 Minuten des Vorwochespieles gegen den ATSV Erlangen, hatte sich die U 18 des SK Lauf vorgenommen.

Auf dem sehr gut bespielbaren Kunstrasenplatz des FC Herzogenaurach bestimmten die Greens von Anfang an das Geschehen. Gleich in der Anfangsphase die frühe Führung: Nach einem Gabsteiger Eckball Köpfte Lohr in souveräner Manier zum 0:1 ein. Nachdem er als Vorbereiter in Erscheinung getreten war, registrierte er sich auch als Torschütze: Johannes Gabsteiger traf sehenswert per Weitschuss zum 2:0!
Herzogenaurach kam nun besser auf, einige gute Torchancen konnten von der Heimmannschaft herausgespielt werden. Die Beste bis dato in der 32. Minute, als ein Konter über die rechte Seite der Heimmannschaft mit einer Flanke nach innen endete, der Abschluss des Herzogenaurachers Stürmers aber an der Latte scheiterte! Doch spätestens nach dem verletzungsbedingtem Ausscheiden des Heimkapitäns Chris Dietmar kam ein Bruch im Spiel der Herzöge!
SK Lauf kam wieder besser zum Zuge und nun zu weiteren Torchancen: Nach Vorarbeit von Füchtbauer erzielte Nüssleins mit seinem 9.ten Saisontreffer das fast vorentscheidende 0:3! Vor dem Halbzeitpfiff sogar der 4. Treffer: Nach schöner Freistoßvariante wurde Timo Lohr im 16er gelegt, Samet Aktas verwertete den Strafstoß sicher zur 0:4 Pausenführung.

In der zweiten HZ kam der SKL zuerst etwas schwerfällig in die Gänge, wodurch es 2 große Torchancen für den FCH gab: zuerst setzte der Heimstürmer alleine vor Keeper Amirpoor einen Heber am Tor vorbei, dann vergaben die Herzogenauracher sogar einen berechtigten Strafstoß. Keeper Amirpoor konnte parieren und seinen Kasten weiter sauber halten!
Die Heimmanschaft verschoss ihr Pulver und effizient und eiskalt nutze der SK seine nun vorhandenen Torchancen! Insbesondere der eingewechselte jungen Stürmer Pasalidi Raffaelo konnte hierbei Akzente setzen. Dieser erzielte einen lupenreinen Hattrick, indem er sich immer wieder im Stile eines Klasse-Torjägers richtig positionieren konnte und die guten Zuspiele seiner Mitspieler (Rupp, Nüsslein, Gabsteiger) verwertete. Zum Schluss konnte sich der SKL sogar den Luxus leisten, einen Foulelfmeter zu vergeben.

Fazit: Eine mehr als zufriedenstellende Hinserie ging zu Ende. Tabellenplatz 3 der BOL und die Tatsache, dass es dabei nur 2 Niederlagen im ganzen Hinrundenverlauf gab, ist ein mehr als positives Zwischenfazit, welches hoffnungsvoll auf die Rückrunde blicken lässt!

Anmerkung Redaktion: und eine klasse Betreuung durch Trainer J.Halilic und Betreuerin K. Füchtbauer, die großen Teil an diesem schönen Erfolg haben!!! - alf-

SKL spielte mit: Amirpoor Roman, Gabsteiger Hohannes, Burkhardt Nikolas, Ünver Mirachan, Lohr Timo, Erata Faruk (C), Aktas Samet, Füchtbauer Fabian, Wolf Marcel, Halilic Mirza, Nüßlein Yannick - Süß Philipp, Pesavento Nil, Rupp Florian, Pasalidi Rafaelo

SR Tobias Depner, Zirndorf
Verfasser: J.Halilic
Die eingegebenen Spielberichte geben die Meinung des Verfassers wieder, der Vorstand übernimmt dafür keine Haftung.