aktueller Spielbericht einer Mannschaft des SK Lauf



Sportklub Lauf Spielbericht

Mannschaft:   U17(1)-Junioren
Spieltag:         10. ST 16.11.2018
Gegner:           FSV Erlangen-Bruck 2
SK Lauf : FSV Erlangen Bruck II

Am 10.Spieltag der Bezirksoberliga Mittelfranken empfingen die U17 Junioren des SK Lauf den FSV Erlangen Bruck II.

Die von Trainer Thorsten Gebelein aufgestellte Mannschaft wollte gegen den jüngeren Jahrgang einfach nur die drei Punkte an Spieltag mitnehmn.

Das Team wollte nach ihren schlechteren und erfolglosen Auftritten in der Ferne zuhause drei Punkte gegen die Erlanger einfahren. Es ereignete sich schnell ein Spiel in überwiegend eine Richtung , nach zwei Minuten ein erster Angriff über rechts , der Abschluss landete am Pfosten. Danach einige Minuten ein ausgeglichenes Spiel, danach ein langer Ball von gut agierenden Keeper R. Amirpoor auf den Dauerläufer J. Gebelein, dieser aber keinen Abschluss fand. In den weiteren Minuten viel Ballwerk auf beiden Seiten im Mittelfeld, bis zur 18. Minute, wo S. Schoberth eine Riesenchance vergab. Langsam übernahmen die Greens das Heft an ihrer Schützenstraße, in den nächsten Minuten Chancen im Minutentakt, ein Freistoss aus dem Halbfeld, der Kopfball wurde vom gegnerischen Torhüter entschärft, ein genialer Pass von F. Eckert auf A. Tafaj, dieser vergab ebenso wie eine Minute später ein Freistoß an der Strafraumgrenze, welcher weit über das Tor flog.Kurz vor dem Seitenwechsel noch eine Chance von Kapitän J.Gebelein als der Ball gut kombiniert über einige Stafetten in den Strafraum bugsiert wurde, leider auch diese Chance wurde vom Keeper entschärft.

Es wurden bestimmt einige Worte in der Kabine an die Spieler gerichtet, ohne Wechsel ging es in die zweiten 40 Minuten. Eine Minute nach Wiederanpfiff wurde R. Pasalidi genial der Ball in die Gasse gespielt , dieser lief 30 Meter alleine auf den gegnerischer Keeper zu und vergab den eigentlichen Führungstreffer .

An dieser Riesenchance wurde in den nächsten Minuten weiter gearbeitet, Flanken in den Strafraum, aber S. Schoberth verpasste knapp das gegnerische Gehäuse. In den nächsten Minuten wurde das Spiel etwas ruppiger, da die Brucker dem Tempo und Spielfluss Tribut zahlen mussten, aber die Erlanger blieben mit ihrem Konterspiel durchaus noch sehr gefährlich. Ein weiterer langer Einwurf auf F. Eckert, leider ging dieser Schuss wieder an das Aluminium. In der 50. Minute fiel für die Greens der Treffer, leider stand der Laufer R, Paslidi bei seinem Schuss im Abseits. Die Brucker versuchten weiterhin die Greens mit Fouls einzuschüchtern, diese ließen sich in den nächsten Minuten auch zu einigen Fouls hinreissen.

Der kurz zuvor eingewechselte Benedi, kam nach einer tollen Kombination zu einem fulminanten Torschuß, aber der gut aufgelegte Erlanger Torhüter parierte diesen Ball glänzend. Am Ende der Partie versuchten die Greens wieterhin den erlösenden Siegtreffer zu erzielen, was ihnen nicht gelang. Zu erwähnen wäre, die gut organisierte Abwehrreihe mit dem Goalkeeper R. Amirpoor, welche stets den Überblick behielt , aber solange vorne keine Tore geschossen werden, kann man nicht als Sieger vom Platz gehen. Dieses Manko stellte sich in den letzten Wochen schon dar.

SK Lauf: R. Amirpoor, A. Bukowski, J. Marsching, J. Richter, J. Gebelein, L. Beierlorzer, A. Tafaj ,S. Schoberth ( 60. Benedi) , R. Pasalidi ( 67. M. Gebelein), Y. Bauernschmidt, F. Eckert

Tore: Fehlanzeige Zuschauer : 50